Wassertropfen

Tag 27

Eines meiner Lieblingsthemen sind Wassertropfen. 

Um Wassertropfen malen zu können, muss man sie sich als kleine gläserne Objekte (wie Vasen oder Trinkgläser) vorstellen. Wie jedes beleuchtete Objekt haben auch Wassertropfen eine Licht- und eine Schattenseite. Das heisst es braucht auf der einen Seite einen Lichtfleck und auf der anderen Seite einen Schatten. Bei gläsernen Objekten ist das Durchscheinen die grösste Herausforderung. Ich löse diese Schwierigkeit, indem ich die Blüte oder die Frucht, auf dem der Tropfen sitzt, fertig male und den Tropfen auf die fertige Fläche setzte. Im mittleren Teil des Tropfen lasse ich die untere Farbe stehen oder setze nur ein Hauch der gleichen Farbe in einem deutlich helleren Ton darüber.

Da ich heute mein neues Equipment zum Filmen und Beleuchten bekommen habe, werde ich in den nächsten Tagen mal ein Video dazu machen. 

 

Day 27

One of my favourite subjects are water drops. 

To be able to paint water drops, you have to imagine them as small glass objects (like vases or drinking glasses). Like any illuminated object, water drops have a light and a shadow side. That means it needs a spot of light on one side and a shadow on the other side. In the case of glass objects, the greatest challenge is that the lower colour shines through. I solve this difficulty by finishing the flower or fruit on which the drop is sitting and placing the drop on the finished surface. In the middle part of the drop I leave the lower color or just put a hint of the same color in a much lighter tone over it.

Since I got my new equipment for filming and lighting today, I will make a video about it in the next days.