Passionsblume

Feb 2

Die Gattung der Passiflorae, der Passionsblumen, umfasst mehr als 500 verschiedene Arten. Als Heilmittel wird sie gegen Angst und Einschlafschwierigkeiten eingesetzt.

Zum Glück benötige ich sie zu diesem Zweck nicht. Mir gefallen einfach die Blüten, die nur für einen Tag blühen. Wenn man sich Zeit nimmt, kann man einer Blüte beim Öffnen der Blätter zusehen. Zum Vorschein kommen schliesslich die in einander verschlungenen Staubbeutel und Naben. 

Ich habe schon Biene gespielt und die Blume mit dem Blütenstaub anderer Blüten bestäubt. Daraufhin senkt die Blume die Naben ab und beginnt zu verwelken. Bei einigen meiner Bestäubungsversuche sind sogar Früchte entstanden. Natürlich sind diese «Maracujas» bei den Zier-Sorten nicht geniessbar und haben nichts von der Fruchtigkeit der essbaren Sorten. Schade, aber hübsch sind die Blüten auf jeden Fall.

 

Feb 2

The genus Passiflorae, the passion flower, comprises more than 500 different species. It is used as a remedy for anxiety and difficulty in falling asleep.

Fortunately, I do not need it for this purpose. I simply like the flowers that bloom for only one day. If you take your time, you can watch a flower opening its leaves. Eventually the intertwined anthers and hubs come out. 

I have played bee and pollinated the flower with the pollen of other flowers. Then the flower lowers the hubs and begins to wilt. Some of my pollination attempts have even produced fruit. Of course these "maracujas" of the ornamental varieties are not edible and have nothing of the fruitiness of the edible varieties. What a pity, but the flowers are definitely pretty.