Wie schmeckt euch Kritik?

Link zum video

 

«Bhoa! Das gefällt mir aber gar nicht!», war das Erste, dass eine Kollegin ausstiess, als sie unser Wohnzimmer betrat. Sie meinte meinen Stuhl, den ich mit Superman-Comics-Seiten beklebt und anschliessend lackiert hatte. Weil sie so spontan und ehrlich war, musste ich lachen. Und da mir der Stuhl nicht besonders wichtig war, konnte ich die Kritik gut wegstecken. Mir gefiel und gefällt er; und er steht immer noch an unserem Esstisch.

Anders ist es, wenn jemand meine Bilder kritisiert, vor allem, wenn ich noch nicht fertig bin. Dann irritiert mich Kritik eigentlich mehr, als dass sie mir hilft. Wenn ich ein Bild beendet und so zufrieden bin, dass ich es öffentlich zeigen kann, dann hingegen kann ich Kritik hören, ohne mich darin zu verlieren, da ich mir mein Urteil schon gebildet habe.

Wie geht ihr mit Kritik an eurer Kunst um?

 

Link to the video

"Bhoa! I don't like this at all," was the first thing a colleague said when she entered our living room. She meant my chair, which I had covered with Superman comic pages and then painted. Because she was so spontaneous and honest, I had to laugh. And since the chair wasn't very important to me, I was able to take the criticism well. I liked and still like the chair; and it is still standing at our dining table.

It's different when someone criticizes my paintings, especially when I'm not finished yet. Then criticism actually irritates me more than it helps me. If I finish a painting and am so satisfied that I can show it in public, then on the other hand I can hear criticism without getting lost in it, because I have already formed my opinion.

How do you deal with criticism of your art?